Berlin bewegt sich

Steglitz, Berlin

Im Rahmen des Angebotes „Berlin bewegt sich“ werden berlinweit Impulse für spielerisches Bewegen gesetzt, um so die Gesundheit der Bürger*innen zu fördern.

Am Standort Gemeindepark Lankwitz entsteht durch die Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung und die Planung von hochC Landschaftsarchitekten ein kostenloses und leicht zugängliches Bewegungsangebot. Ziel ist es, die gesundheitliche Chancengleichheit im Land Berlin nachhaltig zu fördern indem auch Gruppen erreicht werden, denen der Zugang zu sportlicher Aktivität aufgrund ihrer sozialen Lage erschwert ist.

Der gewählte Standort ist eine Rasenfläche im Herzen des Gemeindeparks Lankwitz südlich des Parkteiches umgeben von viel Grün und Bestandsbäumen.

Das zentrale Gestaltungselement ist ein umlaufendes, geschwungenes Metallband, die Silver Line. Durch diverse Schwünge und Höhenunterschiede formt die „Silver Line“ in sich inklusive und motorische Bewegungsangebote und dient gleichzeitig als Handlauf.

Zusätzlich wird das Band durch kleinere Elemente ergänzt, um einen hohen Spiel- und Sportwert zu generieren. Die wesentlichen Bögen gliedern die Silver Line in drei Bereiche, welche sich durch unterschiedliche Schwierigkeitsgrade unterscheiden. So wird sichergestellt, dass Bürgerinnen und Bürger jeden Alters und mit jeder körperlichen Verfassung die Möglichkeit haben, sich zu betätigen.

 

Ziel

Erstellung einer Außenanlage mit Geräten, die bewegungsarme Bürger unbewusst zu gesundheitsfördernden Bewegungen (ver-)leitet / führt

Entstehungsjahr

seit 2020

Baukosten

ca. 215.000,00 € brutto

Größe

ca. 330 qm

Bauherr

Senat für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung

vertreten durch:      Grün Berlin GmbH

Leistungen

LPH 1-8, bisher LPH 1-2

Beteiligte

P2 Spielräume, Ulrich Paulig