Schulhof Wartiner Straße 6

Kreuzberg, Berlin

Der in 2006 aufgegebene Schulstandort wird wieder in Betrieb genommen, die Gebäude werden saniert und der Schulhof komplett neu gestaltet.

Im Kontrast zu den Gebäuden arbeitet die Außenraumgestaltung mit freien Formen. Einzelne ‚Inseln’ liegen innerhalb der gepflasterten Schulhoffläche und nehmen Nutzungen wie Spiel- und Aufenthaltsflächen auf. Weiterhin werden die Bestandsbäume so weit möglich in ‚grüne Inseln’ integriert. Die Sportflächen- Kleinspielfeld und Laufbahn werden an die westliche Grundstücksgrenze positioniert.
Die Schulhoffläche wird mit einem sehr versickerungsfähigen Betonpflaster mit breiten Fugen befestigt.

Die Spielplatzflächen für die Grundschüler befinden sich auf zwei Inseln im mittleren Bereich des Schulhofes. Dabei bieten die Spielplätze für die Schüler altersgerechte Spielangebote zum Klettern, Balancieren und Schaukeln. Die Grün- und Spielinseln in der Schulhoffläche erhalten abschnittsweise Einfassungen aus Betonbänken, die z.T. Sitzauflagen aus erhalten.

Der neue Haupteingang für die Schüler befindet sich auf der Ostseite. Der zweite, westlich gelegene Zugang führt zum ‚Wirtschaftshof’ mit Anlieferung und Behindertenstellplätzen. Das Schulgelände wird mit einem 1,60m hohen Zaun eingefriedet.

Ziel

Neugestaltung des Schulhofes für eine Grundschule

Entstehungsjahr

seit 2016

Baukosten

1.1 Mio € brutto

Größe

6500 qm

Bauherr

Bezirksamt Lichtenberg von Berlin

Leistungen

LP 1–9 (Stufenweise Beauftragung)