Prinzessinnenhöfe Dachterrasse

Kreuzberg, Berlin

Die neugestaltete Dachterrasse der GSG Gewerbebauten Prinzessinnenhöfe wird von zwei Seiten durch aufgehende Mauern geschützt und von den anderen beiden Seiten durch Stützen räumlich gefasst.
Die Terrasse ist in drei Bereiche untergliedert. Ein Teil ist mit hochwertigen hellbeigen Platten ausgelegt und kann von den Mietern der Gewerbeeinheit des Dachgeschosses flexibel für die Mittagspause, für Feste oder zum Arbeiten genutzt und mit eigenem Mobiliar und Sonnenschirmen bestückt werden.

Der zweite Bereich und essentielle Gestaltungsflächen sind die Hochbeete von unterschiedlicher Größe, die mit feuerverzinktem Stahl eingefasst sind. In der Mitte des Daches befindet sich das größte Beet, in dem zwei Zimtahorne gepflanzt wurden, umgeben von Gräsern und Stauden, deren Blütenfarbe auf das rost-orange der umgebenden Wände angestimmt ist.
Eine Wand wird mit Zierkiwi (Actinidia Kolomikta) berankt und von unten angestrahlt
Alle Pflanzbeete sind mit hochwertigen Basaltsplitt gemulcht.

Die dritte prägende Fläche der Terrasse ist der Steg aus feuerverzinkten und gezahnten Gitterrosten. Dieser führt über eine Sedum-Geophyten-Pflanzung. Ein 1m breiter Streifen ist mit einer 31/9 mm Maschenweite ausgeführt, damit das Gitter bequem mit aller Art von Schuhen begangen werden kann. Weitere Stegflächen sind mit einer Maschenweite von 31/31 mm gestaltet. Hier sind die darunter liegenden Pflanzen sichtbarer und wachsen bei geringem Trittdruck aus dem Gitter heraus. Die einzelnen Gitter sind herausnehmbar, um eine Pflege der Pflanzen durchführen zu können.

Ziel

Gestaltung der Freianlagen von Gewerbehöfen

Entstehungsjahr

seit 2019

Fertigstellung

2020

Baukosten

127.000 € brutto

Größe

190 qm

Bauherr

Gewerbesiedlungs-Gesellschaft mbH

www. gsg.de

Beteiligte

LP 1-8