Pulsstraße 14

Kreuzberg, Berlin

Die beiden Wohngebäude mit dem mittigen Flachbau bilden eine nach Süden hin offene
Hofsituation oberhalb der Tiefgarage. Im Innenhof zwischen den Gebäuden entsteht eine Begegnungs- und Aufenthaltszone für die Bewohner. Zu den Seiten und vor allem nach Norden hin erhält der Garten einen parkartigen Charakter: der reiche Baumbestand sowie die unmittelbare Nähe zum Schlosspark Charlottenburg prägen das Bild.

Stellplätze für PKW sind ausschließlich in der Tiefgarage vorgesehen, sodass das gesamte Gelände frei von motorisiertem Verkehr ist.

Oberhalb der Rampe zur Tiefgarage wurde eine gedeckte Pergolakonstruktion geplant, in die der Müllsammelplatz gestalterisch integriert ist.

Für die Erdgeschosswohnungen wurden Loggien mit daran anschließenden Mietergärten angeboten, die mit Laubhecken abgeschirmt sind. Die übrigen Freiflächen sind für alle Bewohner nutzbar und werden über einen umlaufenden Gartenweg bzw. Trittplatten erschlossen. Im Innenhof gibt es Sitzangebote, eine Spielmöglichkeit für Kleinkinder sowie eine Tischtennisplatte. Nördlich der Gebäude, zum Teil unterhalb des dichten Baumbestandes, befindet sich der Spielplatz für die älteren Kinder - bestimmendes Thema „Klettern“.

Das anfallende Regenwasser der Neubauten wird in Versickerungsmulden entwässert.

Ziel

Gestaltung der Freianlagen eines Wohnungsneubaus

Entstehungsjahr

2016-2020

Fertigstellung

2021

Baukosten

620.000 € brutto

Größe

ca. 5050 qm

Bauherr

degewo city AG

Leistungen

LP 1-8

Beteiligte

Baufrösche Architekten und Stadtplaner GmbH