Freianlagen Waldemarstr. 57 / Civilipark

Kreuzberg, Berlin

Die Freiflächen an der Waldemarstraße 57 sind Bestandteil des Bethaniengeländes in Berlin-Kreuzberg. Die Parkanlage umgibt das ehemalige Diakonissen-Krankenhaus und seine Nebengebäude, welches Mitte des 19. Jahrhunderts errichtet und 1970 auf Betreiben von Bürgerinitiativen vor dem Abriss gerettet wurde. Das gesamte Gelände wurde 1971 als Ensemble unter Denkmalschutz gestellt und vom Land Berlin erworben.

Die bearbeiteten Freiflächen umgeben das ehemalige Diakonissen-Feierabendhaus (Waldemarstr. 57), das heute wichtige Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit beherbergt. Sie dienen als nutzbare Freiflächen für die im Gebäude ansässigen Einrichtungen und unterliegen vielfältigen Nutzungsanforderungen. Das Kinderhaus Waldemar, die Kindertagesstätte Florian und der Civilipark / NaunynRitze nutzen das Außengelände täglich mit ihren Kindern. Die Umsetzung der Baumaßnahme erfolgt im laufenden Betrieb der beiden Kitas und der Jugend-Freizeiteinrichtung.

Im vorraus gegangenen Beteiligungsverfahren wurden sowohl Anforderungen und Gestaltungswünsche der Nutzer ermittelt, als auch Vereinbarungen von Verantwortlichkeiten und Nutzungsregeln gemeinsam festgelegt. Außerdem wurden die Kinder im Rahmen der Umsetzung der Baumaßnahme aktiv beteiligt.

Neben den vielfältigen Anforderungen der Nutzer an die Freiflächen, galt es die Fläche im Rahmen des denkmalpflegerischen Gesamtkonzeptes Bethanien gestalterisch und funktional zu qualifizieren. Leitbilder hierfür sind Einheitlichkeit und Weite, mit den Zielen, das Bethaniengelände als gestalterische Einheit wieder erkennbar zu machen und zeitgemäße Orte für die heutigen Nutzungen zu schaffen.

Unter Berücksichtigung und Schutz des imposanten und umfangreichen Altbaumbestandes wurden neben der Neuanlage qualifizierter Spiel- und Aufenthaltsflächen, der Erneuerung von Einfassungen und Stützmauern, der Anlage von Strauch- und Baumpflanzungen, sowie der großflächigen Erneuerung und Instandsetzung von Rasenflächen, zudem die Erschließungswege verbreitert, sowie mehrere Kleinarchitekturen für Aufbewahrung und Unterstand errichtet.

Besondere Anforderungen wurden dabei an Einfriedungs- und Ausstattungselemente, wie beispielsweise den schmiedeeisernen Zaun und die Beleuchtung gestellt.

Die Maßnahme wird finanziert durch Fördermittel im Programm ‚Städtebaulicher Denkmalschutz‘ und wurde mit Denkmalbehörde und dem Büro BASD (Denkmalpflegerische Begleitung des Förderprogramms) abgestimmt.

Teile des Kita Gartens sind nun bereits fertig gestellt.

Ziel

Neugestaltung und Qualifizierung der Freianlagen Waldemarstr. 57 / Civilipark mit intensiver Beteiligung der Nutzer

Entstehungsjahr

seit 2016

Baukosten

480.000 € brutto

Größe

3.100 qm

Bauherr

Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg

Leistungen

LP 1-3 / 5-8