Schlossgarten Britz

Britz, Berlin

Der Schlossgarten Britz wurde in den 1980er Jahren des 20. Jahrhunderts umfassend restauriert und ein Gartenpflegewerk aufgestellt. Die natürliche Entwicklung der Bäume und die Nutzung des Gartens brachten es mit sich, dass eine Überarbeitung des Bestands erforderlich wurde. Insbesondere die ursprünglich aus der Barockzeit stammende Allee wurde intensiv untersucht und bearbeitet. Es wurden nicht standsichere Bäume gerodet, sowie Linden nachgepflanzt und Bestandsbäume geschnitten. Des Weiteren wurden Staudenbeete neu bepflanzt und Rasenflächen angelegt und damit wieder in einen attraktiven Zustand gebracht. Mit der Denkmalbehörde wurden Detailfragen anhand grafischer Überlagerungen mit Karten und Plänen des 20. Jahrhundert sowie historischen Fotos bzw. Baumgutachten geklärt. Behutsame Korrekturen an der historischen Allee wurden vor allem durch einen stärkeren seitlichen Lichteinfall und eine angemessene Belichtung des Brunnens deutlich.

Ziel

Bestandsergänzung und -pflege im Sinne des Gartenpflegewerks

Fertigstellung

2014

Baukosten

350.000 € brutto

Größe

2,5 ha

Bauherr

Bezirk Berlin-Neukölln, Straßen- und Grünflächenamt

Beteiligte

buenger LA raum- und gartenkunst