Marktberg Prenzlau

Prenzlau, Brandenburg

Der Entwurf gliedert den Marktplatz in einen Ober- und einen Untermarkt, was sich aus der bestehenden Gefällesituation ergibt. Eine großzügige Treppe mit eingelassener Wassertreppe bildet den Übergang zwischen einer etwas kleineren Fläche mit Café und einzelnen Sitzgelegenheiten im oberen Bereich  und einem größeren Platz im unteren Bereich. In den Plattenbelag des unteren Platzes sind 32 bodengleiche, überfahrbare Düsen eines Wasserspiels eingelassen. Die Wasserfontänen werden mit Seewasser aus der nahen Unteruckersee gespeist. Sie beleben den Platz und erfreuen sich insbesondere bei Kindern großer Beliebtheit. Zur Bundesstraße hin ist der Platz mit einer dreifachen Reihe Linden gefasst, unter denen Sitzbänke zum Verweilen einladen. Hier findet sich auch ein plätscherndes Wasserband. Auf der Westseite des Platzes ist die Marienkirche ein Blickfang. In der Nacht sorgt das gut durchdachte Beleuchtungskonzept für einen strahlenden Marktberg.

Ziel

Neugestaltung des Marktplatzes

Fertigstellung

2013

Baukosten

1,8 Mio € brutto

Größe

5400 qm

Bauherr

Stadt Prenzlau und Wohnungsgenossenschaft Prenzlau eG

Leistungen

Leistungsphase 1-8

Beteiligte

JM SCHREIBER Architekten, Agora + Projektentwicklung, Ingenieurbüro Pauls