Lilienthal-Denkmal

Lichtenfelde, Berlin

Das Denkmal für Otto Lilienthal wurde nach einem vorangehenden Wettbewerb im Auftrag Lichterfelder Bürger nach Entwürfen des Bildhauers Peter Christian Breuer (1856-1930) errichtet und am 21. Juni 1914 eingeweiht. Das Gartendenkmal Eduard - Spranger - Promenade - in dessen nördlichem Abschnitt das Denkmal liegt - wurde in diesem Abschnitt als formale Schmuckanlage und Stadtpark zur Präsentation des Denkmals angelegt. Die lebensgroße Bronzefigur des Ikarus steht auf einem mehr als fünf Meter hohen Natursteinsockel. Dieser ist aus einer Lage Granitblöcken und weiteren sich darüber pyramidal verjüngenden Lagen aus Sandstein aufgebaut. Mit der Restaurierung wurde das Denkmal gesäubert, die weitere Verwitterung und Korrosion wurden gestoppt und Schäden beseitigt. Fehlstellen wurden ergänzt und technisch nicht passende Materialien aus früheren Maßnahmen wurden beseitigt. Das Denkmal präsentiert sich nun wieder in einem repräsentativen Zustand.

Ziel

Denkmalpflegerische Restaurierung des Denkmals mit Nachbildung der Lilienthal-Büste

Fertigstellung

2012

Baukosten

ca. 70.000 € brutto

Bauherr

Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf, Berlin

Leistungen

Leistungsphase 1-8

Ähnliche Projekte